next up previous contents
Nächste Seite: Mainbrücke Casselmannstraße Aufwärts: Verkehrspolitische Radtour Vorherige Seite: Schillerstraße/Nordring   Inhalt

Unterabschnitte

Abzweigung nördlicher Mainradweg

Thema: Winterdienst auf Radwegen

Die Stadt macht aus der Not eine Tugend und erklärt öffentlich, dass auf Radwegen kein oder nur eingeschränkter Winterdienst stattfindet, weil im Winter ohnehin weniger Radfahrer unterwegs seien.2 Damit setzt sie sich in Widerspruch zur Ausweisung der meisten Radwege als benutzungspflichtig: diese Anordnung setzt voraus, dass Radfahrer auf der Fahrbahn so gefährdet wären, dass sie dort nicht fahren können. Dabei geht die Gefahr nicht von den Radfahrern, sondern vom Kraftverkehr aus. Der Kraftverkehr wird aber im Winter nicht weniger. Die Gefährdung der Radfahrer fällt damit im Winter nicht weg. Sind die Radfahrer aber im Winter nicht gefährdet (und brauchen deshalb keinen Radweg), sind sie es auch im Sommer nicht und die Benutzungspflicht kann entfallen. Sind sie im Sommer gefährdet und müssen daher den Radweg benutzen, dann sind sie auch im Winter gefährdet und der Radweg muss geräumt werden.

Um einem möglichen Gegenargument vorzubeugen: im Gegensatz zum Autofahren wird Radfahren nicht dadurch gefährlicher, dass mehr Radfahrer unterwegs sind. Die Unfallrate sinkt vielmehr mit der Zahl der Radfahrer. Dies deshalb, weil andere Verkehrsteilnehmer Radfahrer weniger oft übersehen, wenn mehr Radfahrer unterwegs sind.

Ausweg aus diesem Dilemma: Aufhebung der Benutzungspflicht durch Ausweisung der normale Straßen begleitenden Radwege als »sonstige Radwege«. Verkehrszeichen und damit Kosten werden eingespart. § 45 Absatz 9 StVO wird eingehalten.

Thema: Ende eines Radwegs und Wegweisung

Das Ende eines Radweg muss nicht ausgeschildert sein. Das heißt aber nicht, dass es der Geheimhaltung unterliegt. Im vorliegenden Fall ist es dem Ortsunkundigen nicht klar, ob der Radweg hier zu Ende ist oder ob (und wohin) er weitergeht. Ein Reiseradler würde an dieser Stelle die Stadtverwaltung verfluchen und auf die Fahrbahn wechseln.

Abbildung: Der Radfahrer am Scheideweg. Im Winter wird die Entscheidung noch durch eine Tafel »Kein Winterdienst« erleichtert.
Image img_1761

Thema: selbstständig geführte Radwege

Radwege in der Natur, das heißt abseits von Autostraßen, entlang von Flüssen oder Bahnlinien, werden vom Radverkehr gerne angenommen.

Abbildung: Landschaftlich idyllisch, aber erhöhte Pannengefahr: Radweg am Roten Main.
Image img_1762

Thema: Unterhalt und Pflege von Radwegen

Die damit verbundenen Probleme können die Teilnehmer bei der weiteren Fahrt stadteinwärts nördlich des Mains selbst erfahren. Vorsicht bei Rissen im Belag und Glasscherben!

Thema: Überraschung

Die Überraschung wartet am Ende dieser Strecke.

Abbildung 7: Ende eines Radwegs
Image img_1763



Fußnoten

... seien.2
Die Abnahme des Radverkehrsanteils im Winter wird oft überschätzt. Tatsächlich sind es im Winter nur ca. 30% weniger als im Jahresmittel.

next up previous contents
Nächste Seite: Mainbrücke Casselmannstraße Aufwärts: Verkehrspolitische Radtour Vorherige Seite: Schillerstraße/Nordring   Inhalt
Frank Borger 2006-06-27